Quinoa – einmal preußisch! Als Salat natürlich!

Es ist das Jahr Friedrich des Großen und die Bedeutung der Preußen  bei der Verbreitung der Kartoffel auch in ganz Deutschland wird immer wieder  hervorgehoben. Zu Recht!

Ganz vergessen wird dabei allerdings, dass sie sich um einen anderen Schatz Südamerikas so gar nicht verdient gemacht haben. Dem Getreide – oder Pseudogetreide Quinoa. Das ist (für sie) um so bedauerlicher, als es sich dabei um das einzige Korn handelt, dass es in den preußischen Nationalfarben gibt – hier der Beweis:

Tja, wenn das Friedrich der Große  gewusst hätte!

Und weil es Mittwoch ist, gibt es ein Rezept. Und weil das liebste Kartoffelrezept in  Deutschland der Kartoffelsalat ist, gibt es ein Quinoa-Salat-Rezept:

1 Tasse Quinoa – in irgendeiner preußischen Farbe – weiß ist schön als Kontrast (W)

2 Tassen Gemüse- oder Fleischbrühe

1 m-großer Zucchino

2 m-große Karotten

2 Knoblauchzehen, durchgedrückt

1 Chilischote  oder Chilipulver (W) – wenns denn scharf und nicht preußisch sein soll.

Olivenöl (W)

Apfelessig oder Balsamico

Salz

Pfeffer (W)

 

Quinoa gut in einem Sieb heiß abspülen. In einen Topf geben und mit der Brühe bedecken und aufkochen, dann leise (ja nicht laut!) köcheln lassen. Er braucht ungefähr 15 – 20 Minuten. In den letzten 5 Minuten den feingeriebenen Zucchino und die geriebenen Karotten und ev. die kleingeschnittene Chilischote dazugeben, ebenso die durchgepressten Knoblauchzehen. Etwas in einem Sieb abtropfen lassen. In eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer, Chilipulver abschmecken. Dann Olivenöl  und Essig  hinzufügen. Schmeckt gut als Beilagensalat zu … eigentlich allem.

(W) = erhältlich im Weltladen.

Quinoa lässt sich zu allem verwenden, wozu man Reis oder Hirse braucht. Mit Milch als Milchreisersatz, als Küchlein, Auflauf etc. Die Köchin in einem befreundeten Café sagte: „Der sieht so niedlich aus mit seinen umrandeten Körnerchen.“ Ein wahres Wort. Ausprobieren! Ich mag ihn jedenfalls gerne.

Bon Appetit! wünscht

Fairtradelady

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Quinoa – einmal preußisch! Als Salat natürlich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s