Das gläserne Produkt

Hallo!

http://fairtradetrends.files.wordpress.com/2011/11/laksha_glass.jpg?w=500&h=500

Ist das Glas nun halb voll oder halb leer? Zwischen diesen beiden Lagern des Denkens befindet sich ja bekanntlich ein tiefer Graben.

Im Fairen Handel wird dieser Frage nicht allzu viel Bedeutung zugemessen. Eher schon der Frage, woraus denn das Glas besteht. Und das ist in den meisten Fällen Recyclingglas. Wiederum eine Methode, Abfälle zu Kunstwerken und Gebrauchsgegenständen zu verarbeiten.

Im Weltladen gibt es internationale Glaskunst aus

Indien:

 

Mexiko:

 

Swaziland (die kleinen runden Gläser):

Und dann gibt es natürlich auch noch das hier!

Im Weltladen ist Glas keine undurchsichtige Sache!

Freundliche Grüße von

Fairtradelady

Advertisements

Tee ohne Aroma? Aber gern!

Hallo!

Heute nach einer anstrengenden Sitzung des Weltladenteams kam ein Notruf von den Ladenaktiven. Ein Kunde! Ein Kunde, der einen der ausgefallensten Wünsche äußerte, den die beiden Ladendienstfrauen jemals gehört hatten: Tee ohne Aroma.

Was steckte dahinter? Der Herr kam aus einem der einschlägigen Geschäfte und hatte nur „Zahme Kirsche“, „Ananas-Maracuja-Radieschen“, „Fischeier-Erdbeer-Karamell“ und andere Köstlichkeiten gefunden, die sicher ihre Liebhaber haben, aber eben nicht ihn. Daher sein Wunsch nach einem Tee ohne Aroma. In Teebeuteln.

https://www.lebensmittel.de/productpics/bz_1/bnb_s/bn_w2011cqqz2011z2011oscz//w_400/h_400/1810035.jpg

Natürlich konnten wir helfen. Wie meistens. Aber in diesem Fall half es nicht, dass die GEPA ihren leckeren Ceylon-Tee als  mit „dezenter Malznote“ beschrieb. Da ich diesen Tee aber erst vor kurzem probiert hatte, konnte ich dem Kunden versichern, dass er nur nach Tee schmeckte. Er könne sich aber jederzeit bei mir beschweren, wenn er nach was anderem (Malz!) schmecke. Aber ich hoffe natürlich, er schmeckt ihm einfach so! Sonst empfehle ich ihm einfach

https://i0.wp.com/per-le.de/wp-content/uploads/2008/12/darjeeling-teebeutel.jpg

den.

https://i0.wp.com/www.faire-sachen.de/images/product_images/thumbnail_images/133_0_Wanduhr-Teekanne.jpgDem Glücklichen schägt keine Stunde – auch nicht zum Teetrinken!

Happy Teatime –

wünscht ihm und allen unseren Kunden

Fairtradelady

Grüner Spargel mit Orangen-Ingwer-Sauce

Hallo!

Und noch mal Spargel. Und noch mal exotisch. Diesmal in Grün, wir wollen ja nicht parteiisch sein!

Grüner Spargel mit Orangen-Ingwer-Sauce

600 g grüner Spargel

3 rote Zwiebeln

1 Bio-Orange

5 EL Orangensaft (W)

3 EL Reiswein

3 EL Sojasauce

1 EL Reisessig

1 EL Honig (W)

1 kleines Stück frischer Ingwer

2 getrocknete Chilischoten (W)

100 g Erdnusskerne (W)

5 EL Öl

Salz

frischer Koriander

Den Spargel waschen, die Enden entfernen und quer halbieren. Die Zwiebeln schälen, vierteln und in 1 cm breite Streifen schneiden. Die Orange heiß waschen und die Schale fein abreiben. Die abgeriebene Orange vom Rest der Schale befreien und filetieren. Orangensaft, Orangenschale, Reiswein, Sojasauce, Essig und Honig verrühren. Den Ingwer schälen und fein hacken. Die Chilischoten im Mörser fein mahlen.

Im Wok die Erdnusskerne in Öl unter Rühren etwa 1 Minute knusprig rösten und herausnehmen. Dann den Spargel im Wok etwa 5 Minuten unter Röhren braten. zwiebeln, Ingwer und Chili dazugeben und weitere 3 Minuten braten. Die Sauce angießen und kräftig aufkochen. Die Orangenfilets zugeben und alles noch etwa 5 Minuten garen, bis der Spargel bissfest ist. Mit Salz abschmecken und mit Koriander und Erdnusskernen bestreut servieren.

Puh, ganz schön viel und schnell zu machen, aber man muss aufpassen – alles brennt furchtbar schnell an!

Das andere Spargelrezept findet ihr hier.

Und auch den Link zu „Welt und Laden“.

Und wie immer: Alles mit (W) gibt’s im freundlichen Weltladen.

Freundlich grüßt

Fairtradelady

 

Barbosa do Brasil

Hallo!

Kleine Dinge aus einem großen Land – so könnte die Überschrift für diesen Artikel lauten. Gestern haben wir uns im Weltladen mit den Produkten dieses neuen Handelspartners beschäftigt. Im Nordosten Brasiliens gibt es mehrere kleine Projekte der Jugend- und Familienhilfe, die ihre Arbeit und den Unterhalt ihrer Mitglieder mit diesen kunstvollen Produkten bestreiten. Wir haben  dabei feststestellt, dass wir gar nicht so wenige Sachen aus Brasilien haben.

Und außer den Sachen von Barbosa do Brasil – einem Handelspartner, der in den Niederlanden beheimatet ist, auch noch:

Matetee (el puente)

https://i2.wp.com/images.abo-kiste.com/532momon/4030254142054_medium.jpg

diverse Kosmetika – wunderbare Hautöle und Seifen vom Regenwaldladen:

https://i2.wp.com/www.regenwaldladen.de/images/categories/seifenundoeleols.jpg

ebenfalls aus dem Regenwaldladen: Cupuacu-Kugeln, ein süßes Gedicht!

Am kleinsten aber sind die „Bonhequinhas“ – kleine Glücksbringer. Sie sind klein (habe ich das schon erwähnt?), wirklich klein,  können aber alles, wie auf der dazu gehörenden Karte  erläutert wird:

„In der Nähe des Herzens getragen, sorgen sie für Gesundheit. Im Geldbeutel gebettet, dafür, dass man nicht so viel Geld ausgibt. Wer sie in die Hosentasche steckt, der empfängt Leidenschaft.“

Diese Erklärung erfolgt ohne Kommentar – und ohne Garantie –

von

Fairtradelady

FLO-Cert

Häh, was für’n Floh?

 

Hallo!

Wer bestimmt, was Fair Trade ist?

https://i2.wp.com/www.fairtrade-deutschland.de/typo3temp/GB/cc1f6223d2.jpg

Sie zum Beispiel!

Das ist gerade mal wieder die Frage. Unsere Handelshäuser hier in Deutschland haben die Frage für sich selbst beantwortet und prüfen und zertifizieren faire Waren selber und bauen zum Teil auf langjährige Handelbeziehungen in den Produzentenländern mit Fair Trade Organisationen vor Ort.

Fair Trade Deutschland arbeitet mit der internationalen Zertifizierungsorganisation FLO-cert zusammen. Der FLO steht für Fair Trade Labelling Organization.  Sie sorgen mit international anerkannten Standards (DIN ISO 65) dafür, dass Fair Trade drin ist, wo Fair Trade drauf steht.

Sie haben Inspektoren in einigen Ländern, die Produzenten beraten, Schwachstellen in der Produktion aufzeigen und Vertrauen aufbauen für Fair Trade. Eine unterstützenswerte Aufgabe. Hier der Bericht einer Inspektorin. Lesenswert!

inspekteure-nyagoy

Faire Grüße von

Fairtradelady

Weißes Spargel-Curry – Spargel einmal anders!

Hallo!

Mal ehrlich – wie oft haben wir uns schon vorgenommen, Spargel einmal anders zu kochen, nicht immer Kartoffeln, Sauce Hollandaise, Schinken….. Und, wie oft hat’s geklappt? Bei uns zumindest gibt es für Vegetarier die Variante ohne Schinken – ganz mutig!

Aber vielleicht wird dieses Jahr ja alles anders? Heute gibt es als Donnerstagsrezept:

Weißes Spargel-Curry

500 g weißer Spargel

250 g Bundmöhren

1 Zwiebel

1 rote Chilischote

20 g Butter

2 EL Currypulver (W)

150 ml Gemüsefond oder Gemüsebrühe

200 ml Kokosmilch (W)

Salz

Pfeffer (W)

1 EL Limettensaft

Den Spargel schälen und die Enden abschneiden. Die Möhren ebenfalls schälen und die Zwiebel fein würfeln. Die Chilischote halbieren, entkernen und würfeln. Für Abenteuerlustige: Die Chilischote halbieren, nicht entkernen und würfeln. Die Butter in einem Topf zerlassen, Zwiebeln und Chili darin glasig dünsten. Spargel und Möhren dazugeben und ebenfalls kurz andünsten. Mit dem Curry bestreuen und den Fond zugießen. Das Spargel-Möhren-Gemüse zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 12 Minuten sanft garen. Keine Gewalt! Dann die Kokosmilch zugeben und offen drei Minuten kochen. Mit Limettensaft, Salz und Pfeffer würzen. Dazu passt ein schöner Reis, z. B. dieser hier, den es im Weltladen gibt, wie alle Zutaten mit (W).

https://i0.wp.com/www.eine-welt-shop.de/var/StorageMVG/Produktbilder/articleimage/6950201.jpg

Dieses und noch ein schönes Spargelrezept gibt es hier! Und die neue Ausgabe des Magazins in eurem liebenswerten Weltladen natürlich!

Freundliche Grüße von

Fairtradelady