Der faire Schreibtisch.

Hallo!

Wer in diesen Tagen in den Urlaub fährt, kennt das: schnell noch alles erledigen, letzte Emails, Fotos – und Blogeinträge. Der Schreibtisch muss leer(er) werden. Also versuche ich das jetzt auch, bevor es morgen in den Urlaub geht, unter anderem nach Merry Old England. Also – was liegt noch an?

German Star of India – hier sind die Gewinner!

Leider kenne ich die Filme nicht, aber die, die ich gesehen habe, hier, waren auch sehr gut!

Ich habe mir ein Henna-Tatoo machen lassen, und endlich kann ich ein Foto davon zeigen:

Fairtradelady hat jetzt einen Vogel. Ist er nicht schön?

Und jetzt noch die Antwort auf die Frage: Sind die scharfen Soßen, von denen ich gestern berichtet habe, wirklich scharf?

Wir haben sicherheitshalber nur den niedrigsten Schärfegrad versucht. Aber auch der hatte es in sich. Die Soße ist toll, scharf, aber mit feiner grüner Chillinote, fast schon fruchtig.

Ja, und nun gehe ich in Urlaub. Aber der Weltladen bleibt da.  Wenn mir etwas feines Faires unterkommt, melde ich mich eventuell einmal von der Insel, wo es  schon so lange faire Waren gibt.

Fairwell!

Fairtradelady

Schöne FAIR – ien!

Hallo!

Auch hier in Baden-Württemberg sind jetzt die Ferien ausgebrochen. Zusammen mit der Hitze! Da wollen wir doch noch einmal zusammenstellen, wie man seinen Flüssigkeitsbedarf im freundlichen Weltladen decken kann:

https://i2.wp.com/www.dwp-rv.de/cm/images/13_etikett_apfelmangosaft.gif                       https://i0.wp.com/www.eine-welt-shop.de/var/StorageMVG/Produktbilder/articleimage/6720801.jpghttps://i0.wp.com/www.eineweltladen.info/ware/katalog/design/kat523.jpghttps://i1.wp.com/www.fairhandeln-ev.org/weltladen/produkte/Gepa/Getraenke/8912009.jpg

https://i2.wp.com/www.el-puente.de/bilder/bilderindex/1/cr118033_web.JPG                         Und natürlich darf man sich auch seine Wasserflasche bei uns füllen. Oder bekommt sogar ein Mineralwasser.

Und natürlich ganz wichtig in den FAIRien: Kein Stress!

 

 

Herzlich grüßt

Fairtradelady

 

Hot, hot, hot!

Hallo!

Das Wetter wird besser und besser und damit steigt die Zahl der Grillfeste, der Grillfeuer und der Grillsaucen. Gibts natürlich auch im Weltladen. Direkt aus Afrika stammen die Chilisaucen

Bild von El Puente

 

Die Namen lassen Furchtbares ahnen: Ja, diese Soßen sind scharf! Mit Chili sind sie alle, aber ob Schärfegrad 5 von 10, 8 von 10, oder 10 von 10, das ist natürlich schon ein Unterschied. Grad 10 heißt: „schärfer geht es nicht mehr“. Grad 5 dann also 50 % von „schärfer geht es nicht mehr“. Das muss mal probiert werden. Donnerstag im Weltladen ist es so weit …..

Nicht die rote, sondern die harmlos aussehende gelbe Sauce ist die schärfste! Kingdom Cobra!

Die Zahlen bis 10 sind eine recht gebräuchliche Skala, die wahrscheinlich aus Mexiko stammt. Sie ist eine subjektiv bestimmte Einordnung in ganzzahlige Werte von 1 bis 10. Oft wird die Schärfe von frischem Chili, Chilipulvern und -saucen sowie Gewürzmischungen mit diesen Werten angegeben. Um noch weitere Genauigkeit und Differenzierungsmöglichkeiten zu ermöglichen, werden die Werte zum Teil noch mit „+“ ergänzt. Für einige Habanero-Chili- Arten wird die Schärfe mit „10++“ angegeben. Eine Angabe von höheren Schärfegraden, wie beispielsweise von reinem Capsaicin, ist mit dieser Skala nicht möglich und auch nicht sinnvoll, da von Menschen extrem hohe Capsaicin-Konzentrationen nicht unterschieden werden können. So spricht Wikipedia.

Hergestellt werden die Saucen in Swaziland im südlichen Afrika. Ansonsten haben wir im Weltladen eher Kunsthandwerk aus Swaziland von Swazi-Art. Vor allem Kerzen beziehen wir von ihnen:

https://i0.wp.com/www.designleben.de/images/produkte/cache/mi24/2458-59-C.jpg                https://i0.wp.com/files.rakuten.de/53602713cbb010031797eaec7049827f/thumbs/150/23/7d17fa81d29df8dcf33d7a25e499e0c0.jpg         https://i0.wp.com/files.rakuten.de/53602713cbb010031797eaec7049827f/thumbs/150/f5/9e243e47a9ec4c3deb5bb1c7525d8885.jpg       Bilder von Swazi-Art.

Und da wären wir wieder bei Feuer: Hot, hot, hot!

Herzlichst grüßt

Fairtradelady

Nicht nur Bollywood …..

Hallo!

Schön und interessant war es, das Indische Filmfestival. Jetzt gerade läuft wahrscheinlich der Siegerfilm, ausgezeichnet mit dem „German Star of India“. Vor dem Metropol-Kino  in Stuttgart sah es gestern so aus:

 

Einer der Filme, die ich angesehen habe: eine indische Journalistin gerät in die Mühlen der Hochzeitsindustrie.

Einer der Filme, die ich angesehen habe – eine indische Journalistin gerät in die Mühlen der Hochzeitsindustrie.

 

 

Geregnet hat es fast gar nicht – aber dieser Schirm hätte dem Elefanten sicher auch nichts genützt…..

Mein Lieblingsfilm:

In Kalkutta werden zunehmend Privatdetektive bei ungelösten Kriminalfällen engagiert. Von Markenherstellern, die den Verkauf kopierter Ware verhindern wollen, von Familienangehörigen, deren Sohn einem Mord zum Opfer fiel und die den Behörden nicht trauen. Man sieht die Detektive bei ihrer täglichen Arbeit, bei den Proben zu einem Bollywood-Tanzwettbewerb und bekommt auch Einblick in das Privatleben dieser neuen Helden der indischen Gesellschaft. Rajesh, der Chef, muss mit seiner schwerkranken Frau immer wieder zu Untersuchungen und kann am Ende doch nicht verhindern, dass sie stirbt. Ein furchtbar trauriger und furchtbar lustiger und beeindruckender Film. Mein persönlicher „Star of India“. Diesen Film hätte ich auch gerne angeschaut, hatte aber leider keine Zeit.

Aber schön war es doch. Nächstes Jahr kann man wieder indische Filme ansehen und solche:

Augen machen!

Herzlich grüßt

Fairtradelady

Fair Trade Ohrringe.

Hallo!

Langeweile am Ohr?

Das muss doch nicht sein! Glücklicherweise gibt es Abhilfe in eurem liebenswerten Weltladen.

Hier nur eine kleine Auswahl:

Aus Kolumbien:                                                            von „Südsinn“:

https://i2.wp.com/www.globo-fairtrade.de/media/images/produkte/HAR-115.jpghttps://i2.wp.com/www.contigo.de/shop2007v/xtc/images/product_images/info_images/073164_1.jpg

Batik – aus Bali von GEPA:

https://i0.wp.com/media.wegreen.de/images/webnails/product_200/http/www.gepa-shop.de//shop/media/artikel/image/63a761f6cd360d63adc5c1bcf47f7b62/761714003.jpg.png

Grünes Glas, Indien

https://i1.wp.com/www.welt-laden.net/Produktfotos/web-Schmuck1.jpg    Silber und Halbedelsteine von el puente

Morgen bleibt der Rechner kalt, denn ich bin beim  Indischen Filmfestival.

Freundlich grüßt

Fairtradelady

Fair gefüllte Weinblätter.

Hallo!

heute gibt es mal wieder ein Rezept von Fairtradelady. Na ja, wie der logische Aufbau, die Personenangabe und der gut geschriebene Text verraten, ist es nicht ganz von mir, genau genommen von Fairtrade Deutschland. Aber ich habe die Weinblätter  schon gemacht und muss sagen, dass sie sehr gut schmecken. Ich war also sozusagen die Vorkosterin.

Hier kommt das Rezept:

Gefüllte Weinblätter

Zutaten für 8 Personen:
1 – 2 EL Butter oder Margarine
1 Zwiebel
250 g Reis (W)
1/2 l Gemüsebrühe
400 g eingelegte, küchenfertige Weinblätter (ich hole sie beim Türken)
1 Tasse gemischte, gehackte Kräuter, getrocknete gehen auch, die sind dann (W)
1 Prise Cayennepfeffer
1 Prise Zucker (W)
25 – 50 g geriebener Edamer
250 – 300 ml Weißwein (W)
Saft einer Zitrone
Salz (W)
Pfeffer(W)

(W) = aus eurem besten Weltladen von allen!

Die Butter oder Margarine in einem Topf erhitzen und die klein gehackten Zwiebeln darin glasig schwitzen. Den Reis dazugeben und kurz mitschwitzen lassen. Dann mit 1/2 l Gemüsebrühe auffüllen und den Reis bissfest garen. In der Zwischenzeit die einzelnen Weinblätter auf einer Arbeitsfläche auslegen. Den fertig gegarten Reis gut abtropfen lassen und in einer Schüssel mit den Kräutern vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Zucker und Zitronensaft kräftig abschmecken. Danach den geriebenen Edamer mit dem Reis vermengen, so dass der geschmolzenen Käse den Reis zu einer formbaren Masse macht. (Dieser Satz gefällt mir besonders gut – könnte ich nicht!)

Die Masse auf die ausgerollten (ich würde eher schreiben: ausgebreiteten, ist ja kein Teig …) Weinblätter geben und sie zu kleinen Päckchen zusammenrollen. Eine Auflaufform mit Butter oder Margarine ausfetten und die gefüllten Weinblätter einschichten. (Anmerkung der Vorkosterin: mit der Nahtseite nach unten. Sehr wichtig!) Das Ganze mit dem Weißwein beträufeln.

Die gefüllten Weinblätter im auf 180 – 200 Grad vorgeheizten Ofen 20 – 25 Minuten garen. Diese Köstlichkeit schmeckt sowohl warm als auch kalt und zu jeder Gelegenheit.

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Gefüllte Weinblätter  Tolles Bild – nicht von mir, sondern von Fair Trade Deutschland

Ob ausgebreitet oder ausgerollt, ein ganz leckeres Rezept – Veganer können den Käse sicher weglassen, müssen dann aber schauen, wie sie eine „formbare Masse“ hinkriegen.

Allen wünsche ich guten Appetit

Fairtradelady

Das Faire Praktikum.

Hallo!

Die Ladenaktiven in unserem Weltladen sind ehrenamtlich tätig. Viele sind schon im Ruhestand. Denn erfahrungsgemäß tolerieren es nur wenige Arbeitgeber, wenn ihre Mitarbeiter ihnen plötzlich mitteilen, sie müssten sich jetzt ganz schnell mal 3 Stunden im Weltladen betätigen. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Schülerinnen, Studenten und jüngere Leute, die noch nicht genau wissen, was sie mal machen möchten. Auch sie arbeiten gerne mal eine Zeit lang  im Weltladen mit.

Und hin und wieder haben wir das Glück, dass Praktikantinnen und Praktikanten bei uns sind. Aus Schulen, von der Stadtverwaltung, als Konfirmanden, Sozialpraktikanten oder einfach mal nur so. Sie bringen immer frischen Wind in den Laden, arbeiten sich meist erstaunlich schnell ein und sind nach einer Woche wieder dann leider wieder weg. Manche bleiben auch etwas länger bei uns, oder kommen nach der Schule wieder.

Bald kennen sie sich auch dort aus, wo sich niemals ein Kunde hin verirrt …

Wo der faire Pfeffer wächst…..

Und das heißt natürlich:

Keine Zeit für die Hängematte – jedenfalls meistens nicht!

Unsere Öffnungszeiten müssen den Vergleich mit anderen Ladengeschäften in der Innenstadt nicht scheuen, daher wird in drei Schichten à drei Stunden gearbeitet. Unsere Ladenaktiven sind während ihrer Dienstzeiten mit vielen Arbeiten beschäftigt. An ersten Stelle steht natürlich die Kundenbedienung, auch die Kasse muss klingeln, Geschenke verpackt, Gutscheine verkauft, Waren aufgefüllt, Ware für Kunden aus dem Schaufenster genommen oder Fehlendes bestellt werden. Und dann gibt es noch den Getränkeausschank, bei gutem Wetter, wie heute, auch draußen mit flauschiger Decke auf  „unserem“ Mäuerchen:

Draußen keine Kännchen, nur Tässchen! Und Gläschen!

Gut wenn uns Praktikantinnen und Praktikanten zur Hand gehen, sei es beim Auszeichnen, an der Kasse, oder beim Auffüllen der Regale:

Bis auf dieses stammen die Bilder heute auch von zwei Praktikanten, die wir gerade im Laden haben.

Wir wünschen allen derzeitigen, früheren, zukünftigen Praktikanten, dass sie Spaß bei uns haben, mal etwas anderes lernen, viel über den Fairen Handel und seine Auswirkungen in der Welt erfahren und sich gerne an die Weltladenzeit erinnern.

Herzlich grüßt

Fairtradelady