Fair Trade Geburtstag

Hallo!

Auch ein Weltladen feiert Geburtstag. Unserer feiert dieses Jahr seinen 18! Die offiziellen Feierlichkeiten zur Volljährigkeit, der Erlangung des Titels Fair Trade Town und der 80. Geburtstag einer der Gründerinnen des Weltladens nahmen Fairtradeladys Zeit doch sehr in Anspruch. Nun ist die Geburtstagsfeier vorbei und sie war einfach toll!

Nette Menschen, eine Ehrung, lustige Sketsche, Gesang und anderer Frohsinn und leckeres Essen! Ein paar Impressionen gibt es hier:

Fair Trade Sekt – was sonst?

Da hat doch jemand meine Datteln gemacht! Hier

ist das Rezept!

Es war ein rauschendes Fest – und eine wunderbare Stimmung.

Herzlich grüßt

Fairtradelady

 

Fair Trade Geldbörsen

Hallo!

Ja, das Ende des Monats ist gekommen und da sieht es in mancher Geldbörse etwas klamm aus. Das ist es doch tröstlich, wenn es sich dabei um eine schöne Börse oder einen Geldbeutel aus Fairem Handel handelt.

Es gibt sie in (fast) allen Formen, Größen und (fast) allen Farben. Es kommt eben nicht immer nur auf den Inhalt an, manchmal zählt auch die schöne oder originelle Form.

Blumig für Romantiker(innen) – geprägtes Leder

Hergestellt werden die farbigen Ledergeldbörsen in Indien von Santir Silpa.

Schön rot! Ein roter Geldbeutel wird nie leer, sagt der Volksmund.

Auch für die Handwerker von Shanti Handicrafts sieht es im Geldbeutel rosiger aus.

Für Motor-Fans. Aus alten Reifen – total abgefahren!

Fair Trade Original vertreibt diese tollen Recycling-Geldbörsen von Conserve. Hier gibt’s noch mehr von ihnen zu sehen.

Das Büro im eleganten Design!

Noch mal romantisch – nicht nur für „Blüten“.

Aus Kambodscha, aus Seide, mit Baumwollfutter. Hier gibt’s noch weitere Informationen. Und noch mehr Bilder.

Das war der heutige Beitrag zur Finanzkrise von

Fairtradelady

 

Faire Teebeutel – recycelt!

Hallo!

Teebeutel – zu schade für den Kompost? Ja, und zwar in Südafrika!

Seit Jahren verkaufen wir im Weltladen nicht nur Teebeutel mit Inhalt drin sondern auch mit Kunst drauf!

Teebeutel werden dann geleert, gesäubert, getrocknet und bemalt.

Die Frauen, die diese erstaunlichen Kunstwerke entwerfen und herstellen leben in Zmizamo Yethu,  einer informellen Siedlung  in der Kapregion. Hier herrschen Arbeitslosigkeit und dadurch große Armut. Hier kann man mehr über das Projekt erfahren.  Einige Weltläden beziehen die schönen Produkte wie Untersetzer, Karten, Geschenktaschen, Ohrringe  und anderes mehr, über uns.

https://i0.wp.com/blog.vtravelled.com/wp-content/uploads/2010/06/Tea-Bag-Designs-%C2%A9-Original-T-Bag-Designs.png

Reisende, die nach Südafrika kommen, haben die schönen Mitbringsel auch schon entdeckt. Dieses Foto stammt von Travelledblog.

https://i0.wp.com/citysightseeing-blog.co.za/wordpress/wp-content/uploads/2009/11/att77d84.jpg

Die Künstlerinnen freuen sich sicher über Besuch!

Einen schönen Sonntag wünscht

Fairtradelady

Fair Trade Quinoa-Rezept

Hallo!

Auch Quinoa gibt es diese Woche im Weltladen zu probieren. Hier ist das Rezept:

Quinoa-Creme mit Mangosirup und Banane

Zutaten:

1 Tasse Quinoa(W)

2 Tassen Milch, oder Kokosmilch (W)

2 Zitronen, den Saft und etwas geriebene Schale

3 EL Honig (W)

Bananen (W)

1 kl. Flasche Mangosirup (W)

Den Quinoa unter  heißem Wasser in einem Sieb abspülen. Mit der Milch oder der Kokosmilch in einen Topf geben und ca. 15 Minuten kochen lassen. Danach den Honig zugeben. Sobald die Creme dick wird, Zitronensaft und etwas abgeriebenen Schale einrühren. Dann die Masse cremig schlagen. Ev. etwas mehr Flüssigkeit zugeben und abschmecken.

Abkühlen lassen.

In kleine Glasschüsselchen geben, etwas Mangosirup darauf und mit Bananenscheiben garnieren.

(W) wie immer: erhältlich im liebenswerten Weltladen eurer Wahl.

Anmerkungen: Mit Kokosmilch und Zucker statt Honig ist das Rezept vegan, trotzdem 100 % fair (ok, bis auf die Zitrone). Mit Milch statt Kokosmilch ist es natürlich nicht vegan und auch ein kleines bisschen weniger fair. Einfach ausprobieren.

Guten Appetit –

wünscht

Fairtradelady

-!

 

Faire Woche – Teil 3

Hallo!

Liebe geht bekanntlich durch den Magen und faire Produkte sind da keine Ausnahme. Deshalb gibt es in den meisten Weltläden zur Faire-Woche-Zeit auch etwas zu Naschen, zu Trinken, zu Probieren.

Nur eine kleine Auswahl von Leckerem in den letzten und nächsten Tagen: Apfel-Mango-Saft, Bananen, Rotbuschtee Pflaume-Zimt, Maniok-Chips, Olivenöl mit Fladenbrot und Za’tar-Gewürz, und natürlich Schokolade. Die gibt es morgen, denn morgen, am 20. September ist Fairtrade-Schokotag. Es gibt jede Menge Schokolade zum Versuchen, Schokoladenkuchen und ein Schokoladenquiz. Und zwar hier.

Und hier noch ein paar Schokobilder, so zur geistigen Vorbereitung ….

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Man darf gespannt sein!

Herzlich grüßt

Fairtradelady

 

 

 

Faire Woche – und noch mehr!

Hallo!

In der Fairen Woche geht es darum, fair gehandelte Produkte bekannt zu machen und auf Entwicklungen des Welthandels aufmerksam zu machen.

Jeder Weltladen erhält dazu Informationen vom Weltladendachverband oder von Transfair oder von unseren Handelspartnern. Und wir – vor Ort – informieren dann wiederum Kunden und Interessierte. Durch Informationsveranstaltungen, Verkostungen und die Dekoration in den Schaufenster.

Ich musste am Freitag also wieder dran glauben und habe mich redlich bemüht:

 

 

 

 

 

 

 

Und noch mal groß:

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich bin eigentlich ganz zufrieden, vor allem, weil meine Kollegin noch ein paar Produkte mehr ins Fenster gestellt hat.

Aber Mühe macht das Ganze. Ich habe großen Respekt vor Dekorateur(inn)en und zitiere Karl Valentin:

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit!

Ein ganz anderes Kapitel sind die Verkostungen zur Fairen Woche. Davon morgen mehr!

Herzlich grüßt

Fairtradelady