Fair Trade Kaffee aus Papua Neuguinea

Hallo!

Eine neuer Beitrag in der unregelmäßig erscheinenden Rubrik „Der hält mich zur Zeit wach“, die größtenteils koffeinhaltigen Substanzen vorbehalten ist:

In der Gegend von Aseki, auf Papua Neu-Guinea haben sich viele kleine Kaffeebauern zur Gesellschaft Yha Hauka Kopi zusammengeschlossen. Yha Hauka Kopi zählt heute mehr als 300 Mitglieder, von denen ein Großteil bio-zertifiziert ist. Auf Grund der stark ansteigenden Nachfrage nach biologisch angebautem Kaffee haben die Gesellschafter Yha Haukas Abnahmeverträge mit einigen Kleinbauern ihrer Nachbarschaft geschlossen. Somit ist es ihnen nun möglich, auch größere Anfragen zu bedienen. Sie sind bemüht, die Vorzüge des biologischen Anbaus im Kreise ihrer Mitglieder weiter zu propagieren und zu fördern, um eine Ausweitung der Bio-Anbauflächen aktiv voranzutreiben.

Die größte Herausforderung für Yha Hauka besteht darin, den Kaffee, nachdem er einmal getrocknet ist, schnellstmöglich zu verschiffen. Die hohe Luftfeuchtigkeit in weiten Teilen des Landes sorgt ansonsten dafür, dass die grünen Bohnen wieder an Feuchtigkeit gewinnen. Trotz der schwierigen Verhältnisse aufgrund unzureichender Infrastruktur schaffen es die Bauern, ihre Ernte rechtzeitig aus dem Hochland zum Hafen von Lae zu transportieren, um sie von dort aus nach Deutschland zu schicken.

pg3 Yha Hauka

Bei dem Fairhandelsunternehmen El Puente wird dann dieser sehr gute Kaffee daraus geröstet, verpackt und an uns geliefert.

Fröhliches Kaffeetrinken

wünscht

Fairtradelady

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s