Ayurveda-Tees – Fair gehandelt

Hallo!

In Indien durfte ich einmal eine  Ayurveda-Behandlung genießen.  Entspannung, seidenweiche Haut …. das sind die Erinnerungen, die ich damit verbinde. Über die Tradition des Ayurveda hatte ich mir nicht viele Gedanken gemacht.

Ayurveda ist das älteste, überlieferte Gesundheitssystem. Der Ursprung von Ayurveda findet sich in der vedischen Hochkultur Altindiens, deren Blütezeit viele Jahrtausende zurückliegt. Das Wissen dieser komplexen Heilkunst wurde ursprünglich nur mündlich von Generation zu Generation weitervermittelt. Die ersten schriftlichen Aufzeichnungen sind über 5000 Jahre alt und wurden in Sanskrit verfasst.

Im Gegensatz zum westlichen Gesundheitssystem handelt es sich bei Ayurveda um ein ganzheitliches Lebenskonzept. Ayurveda lehrt, wie man seine Gesundheit, Vitalität und Lebensfreude bis ins hohe Alter erhalten kann.

„Ayus“ bedeutet Leben, „veda“ das Wissen, die Wissenschaft. Somit kann man Ayurveda als „die Wissenschaft vom Leben“ übersetzen. Es geht jedoch nicht nur um die Vermittlung theoretischen Wissens allein. Vielmehr sollen die praktischen Regeln für den Alltag uns helfen die Einheit von Körper, Geist und Seele herzustellen und zu erhalten.

Es geht um Massage, die meisten Menschen kennen das klassische Bild des Ölstrahls, der auf die Stirn rinnt. Aber auch um gesunde Ernährung. Und eine große Rolle dabei spielen auch die verschiedenen Typen, nach denen man nach der ayurvedischen Lehre eingeteilt wird.

Die drei   Doshas (VATA, PITTA, KAPHA) sind die Energien, die jeden menschlichen Körper hervorbringen und seine Funktion regulieren.

Ehrlich gesagt, waren mir die Doshas zuvor noch nicht bekannt. Pitta  kannte ich eher aus dem griechischen Restaurant …..

Welcher Typ seid ihr? Hier kann man das herausfinden. Und dann wisst ihr auch, welchen nepalesichen Kräutertee ihr trinken könnt, um euch zu stärken und Energie zu gewinnen.

GEDSC DIGITAL CAMERA

EL PUENTE importiert die Ayurvedischen Tees entsprechend der alten Lehren. Das Prinzip der Harmonie wird bereits bei der Teeherstellung beachtet: Statt auf Plantagen und Monokulturen setzt ihr Partner aus dem Osten Nepals, die Kanchanjunga Teekooperative, auf Kräuter und Gewürze aus Wildsammlungen.

Energie und Harmonie – einfach mal ausprobieren mit diesen Tees aus dem Weltladen.

Harmonische Grüße

von

Fairtradelady

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s