Weltladentag 2013

Hallo!

Morgen ist es mal wieder so weit! Der diesjährige Weltladentag wird von Weltläden in ganz Europa gefeiert. Natürlich mit leckerem Essen, interessanten Lebensmitteln und Informationen zu Ernährungsthemen. Die Lebensmittelproduktion wird immer größer, gigantischer und durchorganisierter. Trotzdem ist der Hunger in der Welt noch nicht abgeschafft. Was läuft da schief?

Agrar-Experten glauben, dass die Industrialisierung der Landwirtschaft das Problem ist. Die bäuerliche Landwirtschaft in Kooperativen und Familienbetrieben erzeugt mehr Nahrungsmittel bei größerer Einbindung der Landbevölkerung. Der Bericht fordert die finanzielle und wissenschaftliche Unterstützung der kleineren landwirtschaftlichen Betriebe. Denn 85% der weltweit 525 Millionen Bauernhöfe sind kleiner als zwei Hektar groß. Sie produzieren den größten Teil aller Lebensmittel und bewirtschaften etwa 60% der weltweiten Anbaufläche, dabei haben sie häufig die schlechteren und weniger gut bewässerten Böden. Hier kann man den Bericht lesen.

Was hat das mit dem Weltladen eures Vertrauens zu tun? Er führt fast ausschließlich Lebens- und Genussmittel, die in kleinen landwirtschaftlichen Betrieben angebaut, geerntet, teilweise auch weiter verarbeitet werden. Wer sie unterstützen möchte, kommt um einen Einkauf im Weltladen also nicht herum! Zum Glück!

Morgen, aber nicht nur morgen,  kann man sich in vielen Weltläden von der Qualität dieser Produkte überzeugen. Vielleicht ist das der Beginn einer wundervollen Freundschaft?

Freundschaftlich grüßt

Fairtradelady

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s