Fairer Bio-Wein

Star des Abends!

Star des Abends!

Hallo!

„In vino veritas“ – Liegt im Wein immer die Wahrheit? Sagt man oder frau immer die Wahrheit, wenn nur genug Wein geflossen ist? Wie sieht die Wahrheit in der Weinproduktion aus?

Gestern fand im Weltladen eine Weinprobe statt. Schließlich gab es etwas zu feiern. Gleich vier Weine der GEPA sind bei einem Bio-Wein-Test ausgezeichnet worden. Drei Silber- und eine Goldmedaille gab es.

Star des Abends!

Star des Abends!

Die drei Silbermedaillen gingen an drei Weine der chilenischen Weingenossenschaft „La Sagrada Familia“. Die Weine, die man hier unter dem Namen „Lautaro“ kaufen kann, ein Merlot, ein Cabernet Sauvignon und ein Carmenère kommen aus dem Valle de Lontué, etwa 200 km südlich von Santiago de Chile. Der Name ist Programm. Lautaro war ein Widerstandskämpfer gegen die Spanier, aus dem Volk der Mapuche, dem viele der Genossenschaftsmitglieder angehören.

Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass in Chile schon sehr lange Wein angebaut wird, seit dem 16. Jahrhundert. Und dass die überwiegend französichen Rebsorten im 19. Jahrhundert aus Frankreich eingeführt wurden, als dort die Reblaus überhand nahm. Deshalb wird schon seit 1877 Wein aus Chile nach Europa exportiert. Bis heute blieben die Weinkulturen in Südamerika weitgehend von Schädlingsbefall verschont.

Die Weine von Sagrada Familia werden von einem einheimischen Verarbeitungsbetrieb gekeltert und abgefüllt. Die Bauern der Genossenschaft erhalten monatliche Abschlagszahlungen für die gelieferten Trauben. Das bedeutet Planungssicherheit für die Betriebe. Dazu werden sie am Gewinn beteiligt – wenn die Preise für die Weine steigen, erhalten sie mehr. Was bei den gestern verkosteten Weinen sehr wahrscheinlich ist, denn sie fanden viel Anklang.

Der Goldmedaillen-Gewinner kommt aus Argentinien. Im Nordwesten, um die Stadt Rioja bauen ca. 500 Mitgliedsweinbauern den Cabernet-Sauvignon an. Keiner der Betriebe ist größer als 40 Hektar. Trotzdem mischen sie im Export-Geschäft mit – einmalig im argentinischen Weinexport-Geschäft, in dem Betriebe über 100 Hektar den Ton angeben. Außer Cabernet-Sauvignon enthält der Cuvée auch Anteile der italienischen Sorte Bonarda.

Die PAR-Bewertung von wine-systems ist mir zu hoch, aber 93 Punkte klingt nach ganz schön viel! Hier kann man alles über das Bewertungssystem lesen.

Es war ein sehr anregender Abend im Weltladen mit vielen interessierten Weinkennern und -kennerinnen. Zudem gab es wunderbare südamerikanische Folklore, vorgetragen von einer Kollegin, die dem Abend das ganz besondere Flair verlieh.

Ah - la musica!

Ah – la musica!

Und am Ende des Abends konnte ich Cabernet-Sauvignon, Bonarda, Carmenère fast fehlerfrei aussprechen!

Freundlich grüßt

Fairtradelady

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s