Weihnachten – last minute!

Hallo!

Habt Ihr schon alle beisammen? Alle Geschenke, meine ich natürlich! Ich habe ja „Last minute Geschenke“ versprochen. Und die kommen, wie sich das gehört, auf den letzten Drücker. Bis zur durchschnittlichen Bescherung (18.00 Uhr am 24. Dezember) sind es noch etwa 1111 Minuten! Da geht doch noch was! Die meisten Weltläden machen gegen 9.30 Uhr auf und sind bemüht, noch Unentschlossene zufrieden zu stellen – vor allem aber auch die Beschenkten selber. Hier kommt also Fairtradeladys Liste:

tl5-20-077 Bild 1Ja, ich weiß, es ist nur eine Tasse! Aber in Verbindung mit einem schönen Tee oder Kaffee , z. B.

 Darjeeling Classicdiesem hier: ein tolles Geschenk!

Für Salatfans bieten sich schöne Schüsseln und Salatbesteck an, z. B.

EKOBO Bambusprodukte

von Ekobo. Erhältlich im Weltladenen Eures Vertrauens!

Ich liebe heiße Schokolade, deshalb gibt es als Weihnachtsgeschenk – ich verrate allerdings nicht, für wen! – die wunderbaren Schokoladenspezialitäten von Zotter,

vor allem natürlich die leckeren  Zotter-Trinkschokoladen.

Fairtradelady verschenkt sie sehr gerne! Luxus? Vielleicht. Aber dazu muss es auch noch der Trinkschokoladen-Quirl sein!

Zotter Quirl für Trinkschokoladen

Heiße Schokolade aufschäumen und dann einen der Riegel in die Tasse gleiten lassen, quirlen und genießen.

bracelet-fair-trade-nyota-natural-art-greenSchmuck – warum nicht?

T-Bag-Design, denn: „Where there is tea there is hope!“ – wobei wir wieder auch beim ersten Geschenktipp wären ….!

Müssen Weihnachtsgeschenke immer teuer sein? Keineswegs! Es kommt keineswegs auf den Preis an! Man findet schöne und preiswerte – im wahrsten Sinn des Wortes – Geschenke im Weltladen.

Mit dem folgendem Video wünscht Fairtradelady wundervolle Weihnachten! Noch kein neues Jahr, denn ich melde mich noch einmal, versprochen!

„Forget about the price-tag!“ – vergiss den Preis, und denkt nur daran, dass ihr jemandem eine Freude machen wollt  – hier und anderswo.

Inzwischen sind es nur noch 1000 Minuten!

Frohe Feiertage ohne Stress wünscht

Fairtradelady

Durch den Kakao gezogen …

Hallo!

Wie viel Schokolade esst ihr denn so?

Zu viel höre ich euch stöhnen! Vor allem im Moment, wo die Nikoläuse und Weihnachtskugeln aus der braunen Masse überall locken und es einem bei zu wenig Tageslicht und Kälte nach Warmem und Süßem gelüstet.

Leider kommen die 9,2 kg Schokolade, die jeder Deutsche durchschnittlich im Jahr verzehrt, oft von Plantagen, auf denen Kinder arbeiten müssen, Arbeitsrechte nicht gewährleistet sind, Pestizide zum Einsatz kommen und die Arbeiter oder Kleinbauern viel zu wenig Geld für ihre schwere Arbeit bekommen. 356 000 Tonnen Rohkakao werden allein in Deutschland verarbeitet. Eines der größten Verarbeitungsländer ist übrigens die Elfenbeinküste, wo die Verarbeitung allerdings in den Händen weniger internationaler Konzerne liegt.

Glücklicherweise geht es auch anders. Schokolade mit dem Fairtrade-Siegel wird anders angebaut. Meist sind es Kleinbetriebe, die sich einmal im Jahr prüfen lassen müssen, ob sie die Regeln des Fairen Handels einhalten, nämlich angemessene Entlohnung, keine ausbeuterische Kinderarbeit, und Arbeitsrechte für Plantagenarbeiter, die den Richtlinien der ILO (International Labor Organization) entsprechen. Eine große Menge des fairen Kakaos wird zudem biologisch angebaut.

Also Augen auf beim Schokoladenkauf! In vielen Supermärkten gibt es inzwischen Fairtrade-Schokolade.

Oder man macht es sich ganz bequem und geht in den Weltladen, wo man sich jede Schokolade ob mit oder ohne Fairtradesiegel schmecken lassen kann. Weil wir nur faire Schokolade haben. Es gibt sie von einfach:

 Weisse Vanille

… diese hier  verwende ich zum Beispiel zum Backen meiner Cashew-Schoko-Cookies – bis ganz fein und edel:

z. B.  die Weihnachtsschokoladen von Zotter.

Und dazwischen für jeden Geschmack etwas.

Manche Menschen kann man damit allerdings nicht locken …..

Echt jetzt?

Freundlich grüßt

Fairtradelady

Ich gratuliere herzlich!

Hallo!

ich hatte schon einmal von den wunderbaren Schülern aus Trier berichtet und ihrem Blog. Nun haben sie den Förderpreis Medienpädagogik Rheinland-Pfalz gewonnen und können riesig stolz darauf sein! Fairtradelady musste heute arbeiten – der 2. Lange Samstag vor Weihnachten und es ging ganz schön rund im Weltladen! Noch nicht ganz so schlimm wie am „Black Friday“ in den USA:

Aber was nicht ist, kann ja noch kommen …. Glücklicherweise gibt es bei uns keine Fernseher, um die sich die Leute schlagen könnten. Aber viele schöne Geschenke und manche Sachen sind auch schon ausverkauft.

Ganz beschaulich und friedlich!

Ganz beschaulich ….

... und friedlich!

… und friedlich!

In ein paar Tagen gibt es Geschenkideen von mir. Bis dahin …

grüßt freundlich

Fairtradelady

Fairtradelady macht weiter! Und: Plätzchen!

Hallo!

Von einigen Seiten habe ich gehört, dass es Leute gibt, die das, was ich hier schreibe, schmerzlich vermissen. Das freut mich natürlich. Aber so ist das eben: jeden November (seit 3 Jahren) nehme ich mir eine Auszeit vom Blog-Schreiben und versuche mich hieran. Und da schreibe ich dann und schreibe ….. und dann ist es plötzlich Dezember und ich  sehe das hier:

Klingelingeling!

Klingelingeling!

Aber schon gestern, am 1. Dezember, habe ich ein paar wunderbare Plätzchen gebacken und das Rezept möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:

Schoko-Orangen-Stäbchen

Man braucht:

50 g gemahlene Mandeln

50 g Zartbitterschokolade (W)

200 g Butter

100 g Puderzucker

1 glückliches Eigelb

1 EL Orangensaft, frisch gepresst

die abgeriebene Schale einer Orange

2 EL Kakao-Pulver (W)

300 g Mehl

50 g Zartbitter-Kuvertüre (W)

Und so geht’s:

Die Schokolade fein raspeln. Die Butter und den Puderzucker in der Küchenmaschine schaumig rühren. Eigelb, Orangensaft, Orangenschale, 1 EL Kakaopulver, gemahlene Mandeln und Schokolade unterrühren. Nach und nach das Mehl dazu geben. Mit den Händen eine Kugel formen, in Folie wickeln und in den Kühlschrank stellen.

Backofen auf 160 Grad, Umluft 140 Grad (habe ich gemacht) vorheizen. Mit einem Teelöffel eine kleine Menge Teig abstechen und zu 5 cm langen Stäbchen formen. Mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ca. 10 Minuten backen.

Stäbchen abkühlen lassen und danach leicht mit dem restlichen Kakaopulver bestäuben. Kuvertüre schmelzen, in einen Gefrierbeutel füllen und eine winzige Spitze abschneiden, dann die Stäbchen damit verzieren.

Alle Zutaten mit (W) wie immer erhältlich im weihnachtlichen Weltladen!

Es haben sich über 60 Stäbchen beworben, aber nur diese fünf haben es auf die Titelseite von Fairtradelady geschafft:

Und wie sie schmecken? Nach Aussage meiner Tochter "Hammer!"

Und wie sie schmecken? Nach Aussage meiner Tochter „Hammer!“

Ich gratuliere!

Freundlich grüßt und wünscht frohes Backen

Fairtradelady