Tierisches Design

Hallo!

Was habt Ihr auf Euren T-shirts? Sind sie einfarbig oder gemustert? Macht Ihr Werbung für Musikgruppen, Vereine, Nationen, Veranstaltungen?

Oder darf es vielleicht sogar Kunst sein? In den Museen der Welt findet man die großen Kunstwerke auch auf Kleidungsstücke übertragen – Gauguin, Van Gogh, Picasso, alle betätigen sich (wenn auch meist posthum) als Designer von modischen Shirts.

Etwas Besonderes hat sich das Mode-Label ajoofa ausgedacht. Warum nicht einmal unsere nächsten Verwandten, die Affen, als Designer entdecken?

Wie man sich das vorstellen kann? Ungefähr so:

Es sind noch verschiedene Designer in diesem Projekt. Die Kombination aus Tierbeschäftigung, fairen T-shirts und Hilfe für wildlebende Primaten ist ziemlich einmalig.

Ehrlich gesagt habe ich auch erst einmal geschmunzelt, vor allem darüber:

Aber warum sollten Barito und Buschi und ihre KollegInnen nicht bald in den Mode-Olymp aufsteigen? Am nötigen Selbstbewusstsein scheint es ihnen nicht zu fehlen.

Im Weltladen führen wir die T-shirts nicht, aber wer weiß? Was nicht ist kann ja noch kommen.

Tierisch grüßt

Fairtradelady

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s