Wie fair ist Weihnachten?

Hallo!

Kaum ein Fest ist so vorhersehbar wie das Weihnachtsfest, so dass man fairerweise schon sagen kann, dass jeder die Chance hat, etwas Schönes zu finden. Auf Weihnachtsmärkten, im Kaufhaus, im Internet und natürlich im Weltladen. Bei uns sieht es zur Zeit so aus:

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen!

Dieses Jahr besonders beliebt: die Pinguine!

Dieses Jahr besonders beliebt: Die Wächter der weißen Teekanne! Pinguine aus Nepal.

Platznehmen zum Ritt auf dem wilden Wal!

Platz nehmen zum Ritt auf dem wilden Wal! Kinderhocker aus Thailand.

Sisal-Engel am laufenden Band - aus Bangladesch.

Sisal-Engel am laufenden Band – aus Bangladesch.

… und natürlich vieles, vieles mehr!

 

Etwas profaner sieht ein Geschenk aus, mit dem man allen fairen Freunden etwas Gutes tun kann und sie dürfen es sich sogar selber aussuchen:

(Foto: Weltladen Frankenthal)

Und auch unsere Öffnungszeiten können sich sehen lassen:

DSCN2649[1]

Schaut mal wieder in Euren wunderbaren Weltladen!

Freundlich grüßt

Fairtradelady

 

 

 

Kaffee – so oder so ….

Hallo!

Nach einer kleinen kreativen Pause geht es jetzt bei Fairtradelady weiter. Und es geht mal wieder um Kaffee.

Wie wird Euer Kaffee gebrüht? Vollautomatisch mit stylischer Maschine, elektronisch – sozusagen digital?

Oder lasst Ihr brühen?

Ich finde das unglaublich faszinierend. Der Geschmack! Die Crema! Dieses Können! Ich durfte auf einigen Veranstaltungen den Baristas von Cafè Si zusehen. Und der Kaffee schmeckt auch entsprechend köstlich!

Im Moment trinke ich gerade jeden Morgen Kaffee aus Nepal. Eigentlich habe ihn gekauft, weil ich Nepal unterstützen wollte (und weil ich immer alle neuen Kaffees im Weltladen probieren muss!) Er wird an den Hängen des Himalaya von Hand gepflückt und sonnengetrocknet. Es wächst dort also nicht nur Tee. Der Kaffee von der Kooperative Lalitpur ist sehr lecker, mild und trotzdem sehr aromatisch. Auf der Verpackung lese ich etwas von einem Anklang von Limette. Jetzt, wo ich das gelesen habe ….

Bio Kaffee Lalitpur  Foto von der GEPA

Meistens gibt es bei mir nämlich Kaffee daheim. Morgens kann ich mich einfach noch nicht mit Unterextraktion und  Tampern beschäftigen und meine Milch möchte ich auch noch nicht rollen lassen. Ich bin schon froh, wenn sie mir nicht aus dem Kühlschrank entgegenrollt!

So sieht das bei mir aus.

So sieht das bei mir aus.  Eine Bloggerin hat das wunderschön ausgedrückt: Analog-Kaffee!

Aber vielleicht seid Ihr ja schon kreativer am Morgen. Dann habe ich noch ein paar Anregungen:

Freundlich grüßt

Fairtradelady

Nepal

Hallo!

Inzwischen hat wohl schon jeder von dem schrecklichen Unglück in Nepal gehört. Während ich mir am Sonntag über Butterpilze aus Ecuador Gedanken machte, bebte am anderen Ende der Welt die Erde und schickte unzählige Menschen ins Unglück und in den Tod.

Keine der Fairhandels-Organisationen ist darauf eingestellt, Wasser, Strom, oder medizinische Hilfsgüter in die betroffene Region zu transportieren. Normalerweise geschieht der Transport von Waren in die andere Richtung. Viele Kunsthandwerker, meist kleine Betriebe, haben ihre Werkstätten und viele auch ihre Häuser verloren. Sie stehen vor dem Nichts.

Es wird eine Zeit danach geben. Wenn das letzte Nachbeben verklungen ist, brauchen alle in Nepal wieder Hoffnung auf einen Neubeginn. Bekannte Bergsteiger haben ja schon darüber berichtet, wie wichtig der Tourismus für das Land ist. Aber auch das Kunsthandwerk ist ein Wirtschaftszweig, der sehr viele Menschen in der Region ernährt und bescheidenen Wohlstand bringt.

Die meisten Handelshäuser und -organisationen haben Spendenkonten eingerichtet. Einige haben auch Patenschaften für Waisen- und Krankenhäuser übernommen. Ich verlinke hier mal so gut  es geht, wie sich die Situation für diejenigen, die regelmäßig mit den Menschen in Nepal zusammenarbeiten, darstellt.

Titelbild Nepal Erdbeben

http://www.contigo.de/contigo/cms/front_content.php?idart=49

http://www.el-puente.de/lilac_cms/de/66,,news,news_details,2,589/News/Aktuelles/Erdbeben-in-Nepal.html

Jeder Euro zählt. Fairtradeladys Euros gehen auf eines der angegebenen Konten.

DSCN2069[1]

Eure vielleicht auch?

Vielen Dank! धन्यबाद

Fairtradelady

Fair waschen!

Hallo!

Ja, heute ist Sonntag und da soll man ja nicht arbeiten, auch nicht waschen, bügeln, staubsaugen ……….. Also dürft ihr das jetzt als Anregung für den nächsten Tag – Montag – traditionell der deutsche Waschtag – ansehen:

Waschnüsse aus Nepal

Bild 130

Bei uns im Weltladen sind sie ein Longseller. Vor allem Allergiker schätzen die schonende natürliche Waschkraft der Nüsse – eigentlich der Nussschalen. Sie werden in Indien und Nepal zum Wäschewaschen, Haarewaschen und zur Reinigung von Schmuck und Haushaltsgegenständen verwendet. Hier kann man mehr über sie erfahren.
Reinliche Grüße von
Fairtradelady

Fair Trade Papier Teil 2!

Hallo!

Hier habe ich ja schon einmal versprochen, Bilder nachzuliefern, was ich hiermit heute tue.

In den Papierwerkstätten in Nepal, von denen Ethic Art  ihre Papiere beziehen, werden in einem Beater  Baumwoll-Schnipsel unter Zugabe von Wasser zu einem Brei, der Pulpe, verarbeitet. Sie ist das Ausgangsmaterial des Papiers. Mit einem milden Waschmittel wird das Ausgangsmaterial gereinigt. Um dem Papier ausreichende Tintenfestigkeit zu verleihen wird der Pulpe Alaun und eine Baumharz-Lösung zugegeben. Außerdem werden Materialien eingearbeitet, die dem Papier sein Aussehen verleihen, wie z. B. Blütenblätter, Fasern, etc.

Die Blütenblätter geben dem Papier sein einzigartiges Aussehen.

Die Blütenblätter geben dem Papier sein einzigartiges Aussehen. Und in diesem Fall: Glück!

Mit Rosenblättern - und duftet ganz zart nach Rosen.

Mit Rosenblättern – und duftet ganz zart nach Rosen.

Recyclingprodukt aus Elefanten-Dung - riecht ganz zart nach - nichts!

Recyclingprodukt aus Elefanten-Dung – riecht ganz zart nach – nichts!

Es gibt Geschenkpapier, Briefpapier, Fotoalben, Tagebücher, Karten – für jeden etwas, auch mit schönen Aufdrucken:

Schön!

Schön!

 

Papier ist geduldig – und bei uns im Weltladen auch fair.
Freundlich grüßt
Fairtradelady

Ayurveda-Tees – Fair gehandelt

Hallo!

In Indien durfte ich einmal eine  Ayurveda-Behandlung genießen.  Entspannung, seidenweiche Haut …. das sind die Erinnerungen, die ich damit verbinde. Über die Tradition des Ayurveda hatte ich mir nicht viele Gedanken gemacht.

Ayurveda ist das älteste, überlieferte Gesundheitssystem. Der Ursprung von Ayurveda findet sich in der vedischen Hochkultur Altindiens, deren Blütezeit viele Jahrtausende zurückliegt. Das Wissen dieser komplexen Heilkunst wurde ursprünglich nur mündlich von Generation zu Generation weitervermittelt. Die ersten schriftlichen Aufzeichnungen sind über 5000 Jahre alt und wurden in Sanskrit verfasst.

Im Gegensatz zum westlichen Gesundheitssystem handelt es sich bei Ayurveda um ein ganzheitliches Lebenskonzept. Ayurveda lehrt, wie man seine Gesundheit, Vitalität und Lebensfreude bis ins hohe Alter erhalten kann.

„Ayus“ bedeutet Leben, „veda“ das Wissen, die Wissenschaft. Somit kann man Ayurveda als „die Wissenschaft vom Leben“ übersetzen. Es geht jedoch nicht nur um die Vermittlung theoretischen Wissens allein. Vielmehr sollen die praktischen Regeln für den Alltag uns helfen die Einheit von Körper, Geist und Seele herzustellen und zu erhalten.

Es geht um Massage, die meisten Menschen kennen das klassische Bild des Ölstrahls, der auf die Stirn rinnt. Aber auch um gesunde Ernährung. Und eine große Rolle dabei spielen auch die verschiedenen Typen, nach denen man nach der ayurvedischen Lehre eingeteilt wird.

Die drei   Doshas (VATA, PITTA, KAPHA) sind die Energien, die jeden menschlichen Körper hervorbringen und seine Funktion regulieren.

Ehrlich gesagt, waren mir die Doshas zuvor noch nicht bekannt. Pitta  kannte ich eher aus dem griechischen Restaurant …..

Welcher Typ seid ihr? Hier kann man das herausfinden. Und dann wisst ihr auch, welchen nepalesichen Kräutertee ihr trinken könnt, um euch zu stärken und Energie zu gewinnen.

GEDSC DIGITAL CAMERA

EL PUENTE importiert die Ayurvedischen Tees entsprechend der alten Lehren. Das Prinzip der Harmonie wird bereits bei der Teeherstellung beachtet: Statt auf Plantagen und Monokulturen setzt ihr Partner aus dem Osten Nepals, die Kanchanjunga Teekooperative, auf Kräuter und Gewürze aus Wildsammlungen.

Energie und Harmonie – einfach mal ausprobieren mit diesen Tees aus dem Weltladen.

Harmonische Grüße

von

Fairtradelady

 

Klangschalen – Fair Trade

Hallo!

Im Weltladen führen wir Klangschalen in vielen Größen.

Wir beziehen sie überAkar
Die Klangschalen werden in Kooperation mit einer kleinen Gießerei in Nepal noch in ganz traditioneller Weise gegossen und geschmiedet.

Die „klassischen“ Klangschalen werden aus einem Metallguss (Bronze etc.) gehämmert beziehungsweise getrieben. Wir haben sie mit „handgetrieben“ gekennzeichnet. Sie erhalten dadurch eine viel unregelmäßigere Form und klingen auch in sich dynamischer.

Die Klangschalen, die aus Metalllegierungen gegossen werden, fallen auf durch ihre gleichmäßige Oberfläche und ihren reinen Klang. Wir führen sie in matter und glänzender Optik und in vielen Größen.

Zu jeder Klangschale gehört ein passender Schlegel.
Klangschalenkissen in kräftigen Farben bieten wir ebenfalls in allen Größen an.

Das Wichtigste an der Klangschale ist …. ihr Klang.

Und da gibt es große Unterschiede:

Also, vom Klang her kann mich das nicht ganz überzeugen, um es mal freundlich auszudrücken. Sicher interessant, aber eher etwas für Freunde der Wok-Musik.

Das klingt sehr schön!

Und das ist die größte Klangschale, die ich gefunden habe. Den „Urlaut des Universums“ haben wir leider nicht im Laden.

Aber sonst viele schöne Klangschalen – ideal zum Entspannen am Wochenende.

Freundlich grüßt

Fairtradelady