Für faire Herren, Damen, Kinder ….

Hallo!

Zu meiner Jugend gab es eine Sorte Schokolade, die nannte sich „Herren-Schokolade“. Sie zeichnete sich durch ihre dunkle Farbe aus, ihre schwarz-goldene Verpackung und die Tatsache, dass sie für Kinder scheußlich schmeckte, auch für mich. Das führte dazu, dass mir Herren damals von Herzen leid taten, dass sie diese Schokolade essen mussten.

Selbst die hartnäckigsten Versuche, mich davon zu überzeugen, dass dunkle Schokolade besser, echter und sogar irgendwie gesünder sein sollte, fruchteten nicht. Ich wurde erwachsen und mochte immer noch Milchschokolade. Und war weiterhin der Meinung, dass ich und die meisten anderen Leute Schokolade nicht wegen ihrer gesunden Inhaltsstoffe essen.

Inzwischen esse ich nicht mehr so viel Schokolade wie früher, aber immer noch am liebsten „helle“. Also Damen-Schokolade sozusagen.

Wie schön, dass man sich im Weltladen nicht unbedingt entscheiden muss. Es gibt ganz dunkle, helle, und sogar weiße Schokolade bei uns.

Dunkle Schokolade zum Probieren im Weltladen - viele Herren waren noch nicht da ....

Dunkle Schokolade zum Probieren im Weltladen. Viele Herren waren noch nicht da ….

Am letzten Freitag gab es im Weltladen unter anderem eine Verkostung der 95 %igen Schokolade aus Sao Tomé.

(Bild von GEPA)

Was für eine Knochenarbeit der Anbau und die Verarbeitung von Kakao ist, kann man in diesem Video sehr gut sehen:

Also habe ich auch ein Stückchen probiert – und was soll ich sagen? Sie schmeckt eigentlich ganz gut, die Bio-Schokolade aus Sao Tomé. Auch ohne Milch.

Das heißt aber nicht, dass aus mir jetzt ein Fairtrade-Gentleman geworden ist.

Herzlich grüßt noch immer

Fairtradelady

Advertisements

Ein bisschen Grün muss her!

Hallo!

Jedes Jahr um diese Zeit überkommt es Fairtradelady und sie hat einfach genug von grau, Regen oder Schneeregen, Kälte, Eis und Nebel. Scheußliches Wetter lässt mich also immer in die sonnigen Tropen entfliehen. Ich kann das wirklich jedem nur ans Herz legen!

Glücklicherweise muss ich dazu kein Flugzeug besteigen und mich auch nicht tagelang über Autobahnen quälen. 10 Minuten per Zug und Bus für etwa 3,80 Euro reichen vollkommen aus.

Es zieht mich in den Botanischen Garten in Tübingen. Dort ist es schön und in den Gewächshäusern angenehm temperiert bis schön mollig warm und es tut so gut, einmal wieder ins Grüne zu schauen!

Auch freue ich mich immer, wenn ich dort alte Bekannte aus dem Weltladen treffe, die sich hier von ihrer unverarbeiteten Seite zeigen. Darf ich vorstellen:

Musa × paradisiaca, die Banane

Musa × paradisiaca, die Banane.

(das Objektiv war noch ein wenig beschlagen, sorry!)

Saccharum officinarum L., das Zuckerrohr

Saccharum officinarum L., das Zuckerrohr.

Piper nigrum, der schwarze Pfeffer

Piper nigrum, der schwarze Pfeffer.

Coffea arabica, oder wie ihn seine wissenschaftlichen Freunde nennen Coffea L.

Coffea arabica, oder wie ihn seine wissenschaftlichen Freunde nennen, Coffea L.

Theobroma cacao L., der Kakaobaum, mit Frucht

Theobroma cacao L., der Kakaobaum, mit Frucht.

Aber auch außerhalb der Glashäuser tut sich schon was:

Kann man das erkennen? Dreierlei Arten Hamamelis - die Zaubernuss

Kann man das erkennen? Dreierlei Arten Hamamelis – die Zaubernuss.

Nächstes Wochenende beginnt der meteorologische Frühling, und dann ist es auch draußen bald grün.

Darauf freut sich schon

Fairtradelady

Nikolaus – jetzt total fair!

Hallo!

Schon gemerkt? Es ist wieder Zeit, an den Nikolaus zu denken! Genau genommen ist es heute schon ein bisschen spät, an den Nikolaus zu denken, denn

DSCN1697[1]

…. sie sind schon längst wieder unter uns!

Und morgen vermutlich in so manchem Stiefel, denn bei uns im Weltladen sind sie ausverkauft. Es gibt sie auch noch in der Bischoffs-Version:

DSCN1699[1]Alle sind von der GEPA, der nachhaltigsten Marke Deutschlands.

Hier geht es zwar um die Tafeln, aber auch für die Nikoläuse gilt das gleiche Prinzip.

Mit der Nachhaltigkeit der Nikoläuse und Bischöfe selbst ist es nicht so gut bestellt. Kaum verschenkt, schon verspeist. Aber dazu sind sie ja auch da. Bei der Aufbewahrung von Schokolade sollte man sich nicht vom Nachhaltigkeitsgedanken inspirieren lassen, nicht nur bei Nikoläusen

meint

Fairtradelady

Ich bin jetzt mal ein Weilchen weg.

Hallo!

Heute muss ich Euch Tschüss sagen, denn ich muss ins Krankenhaus, wo mir ein neues Hüftgelenk eingesetzt wird. Das ist schon eine ganze Weile in Planung. Ich werde mich wohl in den nächsten Wochen nur sporadisch melden.

Damit es Euch in der Zwischenzeit nicht zu langweilig wird, habe ich mal wieder was zum Spielen:

Fair Trade Fun!

Dazu eine gute Tasse Tee, oder Kaffee, oder Schokolade

    (Bilder von prospectsfoundation.co.uk)

… und schon bin ich wieder da!

Freundlich grüßt

Fairtradelady

Alles neu hier …..

Hallo!

Neues Jahr – neues Design! Mir gefällt es so besser – und viele Leser sagten, dass sie manchmal die Beiträge schlecht lesen konnten – und da musste ich natürlich reagieren. Ich hoffe, Euch gefällt es so wie mir. Ein bisschen werden wir uns noch daran gewöhnen müssen, aber es geht so weiter wie bisher, hoffe ich: Fair Trade und Spaß!

Was gibt es Neues im Weltladen?

Nun, zunächst mal: Weihnachten ist vorbei! Und damit auch die hektischste Zeit im Laden. Und wir haben ein neues Jahr, das Ihr alle wahrscheinlich auch mit guten Vorsätzen begonnen habt!

Es gibt so viele davon, hier nur eine kleine Auswahl von Leuten, mit denen ich gesprochen habe.

1. Nicht mehr so viel Hektik im Leben – lieber abwarten und (natürlich fairen) Tee trinken:

(Wer sich daran erinnert, hat wahrscheinlich schon die eine oder andere Tasse getrunken!)

2. Mehr Hektik ins Leben!

2. Das süße Leben genießen! Mit fairer Schokolade natürlich!

Schokolade! Jawoll!

3. Fairer Haushalten. Von A wie Anti-Mücken-Duft bis Z wie Zuckerdose:

https://i0.wp.com/www.wohnambiente-und-technik.de/WebRoot/Store11/Shops/62949905/4FEB/3B65/9E47/6827/B49A/C0A8/29B9/2D55/2580_2023_800.JPG

4.  Ausbeuterische Kinderarbeit bekämpfen, bei Tee, Kaffee, Schokolade, Anti-Mücken-Duft und Zuckerdosen!

5. Mal wieder ein gutes Buch lesen:

Fair einkaufen - aber wie? - Hahn, Martina; Herrmann, Frank

5. Mehr Schönes ins Leben bringen:

DSCN0120[1]GEDSC DIGITAL CAMERADer Nestbautrieb?SANYO DIGITAL CAMERASonst noch Vorschläge für gute Vorsätze? Dann dürft Ihr sie mir gerne schreiben.

Freundlich grüßt

Fairtradelady

Weihnachten – last minute!

Hallo!

Habt Ihr schon alle beisammen? Alle Geschenke, meine ich natürlich! Ich habe ja „Last minute Geschenke“ versprochen. Und die kommen, wie sich das gehört, auf den letzten Drücker. Bis zur durchschnittlichen Bescherung (18.00 Uhr am 24. Dezember) sind es noch etwa 1111 Minuten! Da geht doch noch was! Die meisten Weltläden machen gegen 9.30 Uhr auf und sind bemüht, noch Unentschlossene zufrieden zu stellen – vor allem aber auch die Beschenkten selber. Hier kommt also Fairtradeladys Liste:

tl5-20-077 Bild 1Ja, ich weiß, es ist nur eine Tasse! Aber in Verbindung mit einem schönen Tee oder Kaffee , z. B.

 Darjeeling Classicdiesem hier: ein tolles Geschenk!

Für Salatfans bieten sich schöne Schüsseln und Salatbesteck an, z. B.

EKOBO Bambusprodukte

von Ekobo. Erhältlich im Weltladenen Eures Vertrauens!

Ich liebe heiße Schokolade, deshalb gibt es als Weihnachtsgeschenk – ich verrate allerdings nicht, für wen! – die wunderbaren Schokoladenspezialitäten von Zotter,

vor allem natürlich die leckeren  Zotter-Trinkschokoladen.

Fairtradelady verschenkt sie sehr gerne! Luxus? Vielleicht. Aber dazu muss es auch noch der Trinkschokoladen-Quirl sein!

Zotter Quirl für Trinkschokoladen

Heiße Schokolade aufschäumen und dann einen der Riegel in die Tasse gleiten lassen, quirlen und genießen.

bracelet-fair-trade-nyota-natural-art-greenSchmuck – warum nicht?

T-Bag-Design, denn: „Where there is tea there is hope!“ – wobei wir wieder auch beim ersten Geschenktipp wären ….!

Müssen Weihnachtsgeschenke immer teuer sein? Keineswegs! Es kommt keineswegs auf den Preis an! Man findet schöne und preiswerte – im wahrsten Sinn des Wortes – Geschenke im Weltladen.

Mit dem folgendem Video wünscht Fairtradelady wundervolle Weihnachten! Noch kein neues Jahr, denn ich melde mich noch einmal, versprochen!

„Forget about the price-tag!“ – vergiss den Preis, und denkt nur daran, dass ihr jemandem eine Freude machen wollt  – hier und anderswo.

Inzwischen sind es nur noch 1000 Minuten!

Frohe Feiertage ohne Stress wünscht

Fairtradelady

Durch den Kakao gezogen …

Hallo!

Wie viel Schokolade esst ihr denn so?

Zu viel höre ich euch stöhnen! Vor allem im Moment, wo die Nikoläuse und Weihnachtskugeln aus der braunen Masse überall locken und es einem bei zu wenig Tageslicht und Kälte nach Warmem und Süßem gelüstet.

Leider kommen die 9,2 kg Schokolade, die jeder Deutsche durchschnittlich im Jahr verzehrt, oft von Plantagen, auf denen Kinder arbeiten müssen, Arbeitsrechte nicht gewährleistet sind, Pestizide zum Einsatz kommen und die Arbeiter oder Kleinbauern viel zu wenig Geld für ihre schwere Arbeit bekommen. 356 000 Tonnen Rohkakao werden allein in Deutschland verarbeitet. Eines der größten Verarbeitungsländer ist übrigens die Elfenbeinküste, wo die Verarbeitung allerdings in den Händen weniger internationaler Konzerne liegt.

Glücklicherweise geht es auch anders. Schokolade mit dem Fairtrade-Siegel wird anders angebaut. Meist sind es Kleinbetriebe, die sich einmal im Jahr prüfen lassen müssen, ob sie die Regeln des Fairen Handels einhalten, nämlich angemessene Entlohnung, keine ausbeuterische Kinderarbeit, und Arbeitsrechte für Plantagenarbeiter, die den Richtlinien der ILO (International Labor Organization) entsprechen. Eine große Menge des fairen Kakaos wird zudem biologisch angebaut.

Also Augen auf beim Schokoladenkauf! In vielen Supermärkten gibt es inzwischen Fairtrade-Schokolade.

Oder man macht es sich ganz bequem und geht in den Weltladen, wo man sich jede Schokolade ob mit oder ohne Fairtradesiegel schmecken lassen kann. Weil wir nur faire Schokolade haben. Es gibt sie von einfach:

 Weisse Vanille

… diese hier  verwende ich zum Beispiel zum Backen meiner Cashew-Schoko-Cookies – bis ganz fein und edel:

z. B.  die Weihnachtsschokoladen von Zotter.

Und dazwischen für jeden Geschmack etwas.

Manche Menschen kann man damit allerdings nicht locken …..

Echt jetzt?

Freundlich grüßt

Fairtradelady