1 000 000 000

Hallo!

Was soll diese absurd hohe Zahl? Eine 1 mit 9 Nullen. Und sogar noch ein bisschen mehr. Laut dem Forum Fairer Handel ist das der Umsatz in Euro der mit fairen Produkten im letzten Jahr erzielt wurde. Vieles davon fällt auf Waren mit dem Fairtrade-Siegel, die man im Supermarkt kaufen kann, aber die stattliche Summe von 72,5 Millionen Euro gaben deutsche Kunden auch in den Weltläden aus. Hier kann man die genauen Zahlen nachlesen.

Ist das jetzt viel oder wenig? Im Vergleich zum 459,3 Milliarden, die der gesamt deutsche Einzelhandel letztes Jahr umsetzte – auch da gab es ein Umsatzplus – ist es nicht viel. Wer allerdings liest, dass es ein Wachstum von 31 % gegenüber dem Vorjahr bedeutet, sieht, dass sich kontinuierlich etwas bewegt.

Nur vielleicht noch nicht genug. Im Schnitt gibt ein Bundesbürger nur 13 Euro im Jahr für faire Produkte aus – und ich kaufe da schon für einige Landsleute mit ein. Vielleicht lässt sich das noch ein wenig steigern – schaut euch mal die Schweizer an! Und die Briten!

Es gibt wirklich für jeden etwas Faires!

#AccountantDog #FairTrade #BowTiesAreCool #GlobalMamas

Fair Trade Fliege für den Hund! – Foto von Pinterest

Kaffee und Tee für jeden Tag gibt es natürlich auch.

Freundlich grüßt

Fairtradelady

Advertisements

Ostern kommt immer so plötzlich ….

Hallo!

Ich finde ja, Ostern kommt fast noch plötzlicher als Weihnachten. Einfach unberechenbar, dieses Fest. Aber so muss das wohl sein.

Österlich sieht es auch im Weltladen aus. Ein Praktikant hat mal wieder fotografiert:

Österliches und Faires.

Österliches und Faires.

Und auch draußen grünt und gelbt es schon:

Auch schon draußen!

DSCN1993[1]

Es war ja auch schon kälter an Ostern.

Und ins Nest gehören dann diese hier, spätestens übermorgen:

Immer schön fröhlich bleiben!

Immer schön fröhlich bleiben!

Denn Ihr wisst ja:

Quelle: http://www.globalexchange.org/fairtrade/cocoa/easterpassover

Frohe Ostern wünscht

Fairtradelady

40 Jahre ….

Hallo!

Am letzten Freitag war es so weit. Es gab in Stuttgart ein Fest der GEPA und des Weltladen-Dachverbandes. Wie es sich für gute Kumpel gehört, haben sie beschlossen, ihren 40. Geburtstag gemeinsam zu feiern. Leute und Organisationen, die 40 werden, machen das ja relativ häufig. Das waren noch Zeiten, seufzt Fairtradelady!

Wie es sich gehört, gab es bewegende Reden, leckeren Kuchen, eine tolle Moderation und auch wunderbare Musik von Veronica Gonzales und Markus Büttner.

(nur ohne Wale).

Wo sind die 40 Jahre hin, fragte ein Redner? Was haben wir erreicht? Antworten darauf gab es in Grußworten von vielen, vielen Produzenten und Produzentengruppen, die sich bei der GEPA und bei den Aktiven im Fairen Handel bedankten für 40 Jahre kontinuierliche Arbeit.

Was wäre das Ganze ohne Fotos?

Gemeinsam feiert's sich am besten!

Gemeinsam feiert’s sich am besten!

DSCN1863[1]

Geschäftsführer inkognito!

Geschäftsführer inkognito!

Es war ein schönes Fest, bei dem man mal wieder alte und neue Bekannte traf, den neuen Weltladen in Stuttgart bewundern konnte, interessanten Berichten und schöner Musik lauschen konnte (siehe oben!) Und ein leckeres Büffet gab es noch obendrein.

Auf die nächsten 40 Jahre!

Freundlich grüßt

Fairtradelady

Weihnachtsgeschenke

Hallo!

Die Weihnachtsfeiertage sind ja vorbei aber die Geschenke bleiben …. Vielfach ist das ein Segen, aber bei weitem nicht immer!

Es gibt nämlich Geschenke, bei denen man sich doch überlegt, was sich der Schenkende dabei gedacht hat.

Ich denke da an so etwas. (Etwas länger draufbleiben!)

Es ist mir ein Rätsel, wie die ernst bleiben können. Aber vielleicht gewöhnt man sich daran? Ich fürchte, es wird noch eine Weile dauern, bis es sie in Fair Trade-Version gibt.

Was habt ihr denn so bekommen? Bei mir gab es nichts Faires, aber das ist auch kein Wunder – schließlich kann ich mir das ja selber kaufen. Aber ich bin hoch zufrieden mit meinen Geschenken. Bücher, Kalender, Parfüm, eine Konzertkarte, schöne Kerzen und viele Weihnachtskarten. Wunderbar.

Verschenkt habe ich faire Schokolade, Käsegebäck, Tee, Seife etc. und hoffe, dass es gefällt. Bis jetzt hat sich noch niemand beschwert.

Ich freue mich auf das nächste Jahr mit mehr Laufen, Freude und Fairness.

Freundlich grüßt

Fairtradelady

 

 

Tierisches Design

Hallo!

Was habt Ihr auf Euren T-shirts? Sind sie einfarbig oder gemustert? Macht Ihr Werbung für Musikgruppen, Vereine, Nationen, Veranstaltungen?

Oder darf es vielleicht sogar Kunst sein? In den Museen der Welt findet man die großen Kunstwerke auch auf Kleidungsstücke übertragen – Gauguin, Van Gogh, Picasso, alle betätigen sich (wenn auch meist posthum) als Designer von modischen Shirts.

Etwas Besonderes hat sich das Mode-Label ajoofa ausgedacht. Warum nicht einmal unsere nächsten Verwandten, die Affen, als Designer entdecken?

Wie man sich das vorstellen kann? Ungefähr so:

Es sind noch verschiedene Designer in diesem Projekt. Die Kombination aus Tierbeschäftigung, fairen T-shirts und Hilfe für wildlebende Primaten ist ziemlich einmalig.

Ehrlich gesagt habe ich auch erst einmal geschmunzelt, vor allem darüber:

Aber warum sollten Barito und Buschi und ihre KollegInnen nicht bald in den Mode-Olymp aufsteigen? Am nötigen Selbstbewusstsein scheint es ihnen nicht zu fehlen.

Im Weltladen führen wir die T-shirts nicht, aber wer weiß? Was nicht ist kann ja noch kommen.

Tierisch grüßt

Fairtradelady

 

Lass uns das mal fairtagen …..

Hallo!

Jede/r, der oder die im Weltladen tätig ist, braucht das: Ermutigung, Austausch, Diskussionen, neue Anregungen und das Treffen mit Gleichgesinnten. Dazu sind sie da, die Fachtage des Weltladen Dachverbandes, die jedes Jahr über das beschauliche Bad Hersfeld hereinbrechen. Man lernt, erfährt, diskuttiert, trifft wieder, lacht, trinkt und tut, was sonst noch zu einem Branchentreffen gehört. Vom 27. – 28. Juli fanden die Fachtage statt, die ich mit zwei Kolleginnen genießen durfte, gefolgt von der Dachverbands-Mitgliederversammlung am 29. Juli, einer vergleichsweise seriösen Veranstaltung mit Wahlen, Anträgen, Aussprachen und Kassenberichten. Hier war Fairtradelady allein mit ihrem Gewissen.

Gewissensbisse musste ich glücklicherweise keine haben, dafür war die Veranstaltung viel zu interessant, gut organisiert und inspirierend.

... und ewig lockt Bad Hersfeld

… und ewig lockt Bad Hersfeld

Einkaufsmöglichkeiten bei anerkannten Weltladen-Lieferanten

Einkaufsmöglichkeiten bei anerkannten Weltladen-Lieferanten

 

Wir probieren für unsere Kundschaft - zur Not auch bis nachts um halb 2!

Wir probieren für unsere Kundschaft – zur Not auch bis nachts um halb 2!

Auch an Lesestoff mangelte es natürlich nicht

An Lesestoff mangelt es nie. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Man lernt nie aus.

Man lernt nie aus.

Vielen Dank für ein tolles faires Wochendende!

Fairtradelady

Recycling mit Musik!

Hallo!

Alle, die hier regelmäßig lesen, kennen meine Vorliebe für alles, was mit Recycling zu tun hat. Im Fairen Handel ermöglicht es Handwerkern, die keinen Zugang zu Rohstoffen haben, Abfälle zu verwerten und sogar zu Geld zu machen. Papierkörbe aus Bonbonpapier, Kalender aus Plastiktüten, Fahrräder aus Dosen und vieles mehr.

Was ich Euch heute zeige, kann man (noch?) in keinem Laden kaufen. Dafür ist das Produkt viel zu wichtig für die Produzenten selbst. Auch mag die Form für westliche Augen ja noch angehen, aber  Farbe und Material sind doch recht ungewöhnlich.

Aber urteilt selbst:

https://www.youtube.com/watch?v=fXynrsrTKbI

Ihr braucht ein wenig Englisch oder Spanisch – oder einfach nur die Liebe zur einzigen echten Weltsprache: der Musik.

Freundlich grüßt

Fairtradelady